Sonntag, 20. März 2011

Stanke ohne Strom - die 5. Klappe folgt sogleich...

Sodala... das nächste Wochenende naht bereits und ich hab noch nichts zum zweiten Stanke-ohne-Strom Konzert in Essen geschrieben...
Ist ja eh das gleiche... Haha, nee schief gewickelt...

Aber erstmal zur Ausgangslage: Ich war total vernünftig und wollte nur am Samstag gehen. Konzerte am Sonntag sind einfach zu stressig, wenn montags wieder der Alltag zuschlägt. Aber der "gute Vorsatz" hielt nur ungefähr 3 Lieder und als Patrick samstags fragte wer am nächsten Tag wieder kommt stand ich schneller vor meinem Stuhl als ich "Ich" denken konnte. Schlaf wird völlig überbewertet. Meine Augenringe und ich machten sich also gegen Abend erneut auf nach Essen.
Natürlich war klar, dass die Show von Samstag nicht getoppt werden konnte, dass ich wahrscheinlich total geschlaucht im Publikum sitzen würde und dass die Stimmung nicht halb so gut sein würde, weil viel weniger Tickets verkauft worden waren.
Natürlich.... Doch auch hier: Schiefwicklung deluxe! Das Gegenteil war der Fall!


Das Intro erklang und die Jungs betraten die Bühne. Ja, was ist denn das? Tim erschien mit Cowboyhut und 50er Jahre Jacke. Und dann kam Patrick........ :) Nach eigenen Angaben hatte er die Nacht beim Tätowierer verbracht. Dem sind wohl die Nadeln ausgegangen und so musste er anscheinend mit Filzstiften vorlieb nehmen. Eine Nacht hatte zwar nicht ausgereicht um Chris tatsächlich Konkurrenz in Sachen Körperbemalung machen zu können, aber ein Anfang war gemacht.
Statt "Lust" und "Fate" zierten Patricks Finger die Worte "Mama" und "Papa" und auch für Uschi Glas war auf dem Unterarm Platz. Was auf dem anderen Arm stand, darüber schweige ich jetzt mal... Es ging wohl um die Länge von Armen...  Mir schoss schon wieder folgender Satz durch den Kopf: Die haben einen an der Klatsche - Ich mag das! Spielkinder :-)! Und das Publikum hatten sie auch gleich wieder in der Tasche!

Wie schon oben erwähnt, waren für den Sonntag eine Ecke weniger Karten verkauft worden - was ganz eindeutig nicht der guten Show, sondern eher dem etwas unglücklichen Termin geschuldet war. Außerdem muss sich Gutes erstmal rumsprechen. Mich würde mal interessieren, wieviele Leute samstags so begeistert waren, dass sie sonntags spontan wieder gekommen sind?! Die Jungs sind wirklich die beste Werbung für sich selbst!
Wer meint, weniger Zuschauer = weniger Stimmung dem sei bewiesen, dass diese Rechnung nicht aufgeht. Ich persönlich hatte das Gefühl, dass Band und Publikum nochmal eine ganze Schüppe drauf gelegt haben!

Ein, zwei Worte muss ich auch noch in Sachen "Zuschauer" loswerden. Als ich in einem Forum über diese Konzertreihe erzählte, bekam ich nämlich die Rückmeldung, dass kreischende Teenies und Star-anhimmelnde-Frauen nicht jedermanns Fall wären. Deshalb finde ich es wichtig, mit diesem Vorurteil aufzuräumen. Natürlich war der Frauenanteil im Publikum höher - aber das ist völlig normal, wenn man bedenkt aus welchem Genre Patrick kommt. Männer werden bei "kulturellen" Veranstaltungen doch generell eher mitgeschleppt. Nichts desto trotz waren auch viele Herren im Publikum und keiner von ihnen schien es zu bereuen. Das Durchschittsalter der "Teenies" lag mit Sicherheit irgendwo im Bereich der Künstler. Und nein, sie sind keine 20 mehr. Wie gesagt - sehr gemischtes Publikum zwischen 20 und 50 würde ich sagen. Den Unterschied zwischen "hysterisch kreischenden" und "gut gelaunten fröhlichen" Menschen werde ich jetzt nicht näher erläutern - seid aber versichert: Das SOS Publikum gehört eindeutig zur 2. Kategorie.

Zu den genialen Songs und der musikalisch tollen Performance hab ich ja im letzten Blog schon einiges geschrieben - Hier lasse ich einfach wieder meine Videos für sich sprechen. Nein, ich habe nicht die ganze Show gefilmt - Man will ja auch persönlich genießen. Aber ein paar Schmankerl für die Lust auf mehr möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten...


Besonders gefreut haben wir uns alle, dass auch Sabrina Weckerlin wieder mit von der Partie war. Eigentlich hatte sie für den Sonntag andere Termine, konnte diese aber anscheinend verschieben und so konnten wir Sie und ihre wundervolle Stimme ein zweites Mal genießen.

Als bekennender Pink-Fan sang sie an diesem Abend erstmals auch eine Nummer ihres Vorbildes und sorgte mit "I don't believe you" für gehörige Gänsehaut unter den Zuschauern. Da wünscht man sich, dass der Song nie zuende gehen möge.

Auch von Roberta Valentini konnte man sich wieder mitreißen lassen. Roberta, die nun schon zum 3. mal als Special Guest bei SOS dabei war passt wirklich toll zu den Jungs und ist für jeden Spaß zu haben.


Auch stimmlich ist sie eine absolute Powerfrau. Man will aufspringen und mitwippen und bei viel mehr Songs als am Samstag haben wir das auch gemacht!

Actions speak louder than words (Patrick und Chris)

Und was ging diesmal in Punkto Spaß ab? Eiiiniges! Es waren wieder soviele Kleinigkeiten, die uns zum Lachen gebracht haben. Man weiß gar nicht wo man anfangen soll.
Ich  halte mich deshalb mal wieder an die Fundstücke der Woche, die tatsächlich wieder andere waren. Chris und Chris lasen wieder aus ihren Samstagsbüchern, jedoch hatten sie extra für den neuen Abend andere Passagen herausgesucht. Wie versprochen gab es von Herrn Dagger den zweiten Teil seiner "Toilettenbenutzungsordnung" und auch Edmund Stoiber und sein "Problembär Bruno" erwachten wieder zum Leben. 
Dass Tim Brot backen kann, hatte er ja schon am Vorabend bewiesen. Seine Aktion "(P)fundstück der Woche" inspirierte Patrick offenbar dazu, seine Bücher links liegen zu lassen und einige neue Dinge zu präsentieren. Nämlich: Eine mobile Herdplatte, einen Dosenöffner und eine riesige Dose "Chili con Carne"... Da wollen wir doch mal sehen, ob der Tim auch kochen kann.......... Auf die Idee muss man erstmal kommen! Dass nenne ich mal Fan-Care. So gab es zum Brot auch das passende heiße Süppchen für die Pause!

Eigentlich sollte hier ein Video sein, aber das klappt irgendwie nicht... Pech gehabt - nächstesmal selber kommen :)))
Live Cooking
Ich hab mir erzählen lassen, dass es wirklich gut schmeckte. Übrigens wurde nachher verraten, dass Patrick die Dose noch von seinem 30. Geburtstag übrig hatte... Wann war der nochmal?! Laut Sabrina war der Inhalt aber noch bis 2013 haltbar. 
Auch gab es wieder Comedy in the Dark - Doch statt der Gewitter Oma vom Vortag hörten wir diesmal eine ganz besondere Nummer. Das fand ich ehrlichgesagt noch witziger. Grade im Dunkeln und mit vielen anderen amüsierten Leuten hab ich wirklich Tränen gelacht! Pro Rudel-Lauschen ohne Licht! Probierts mal zuhause aus. Wer braucht schon Strom... äh... ok der PC vielleicht^^

So.... was fehlt jetzt noch?! Naja - irgendwie alles... wo wir wieder bei "Wie beschreibt man was unbeschreiblich ist" angelangt wären.
Ok - bei "Defying Gravity" muss ich es jetzt doch nochmal probieren! Was für ein genialer Abschluss-Song für das absolut Beste SOS seit es Strom gibt... äh... hatte ich das nicht gestern schon geschrieben? Aber im Ernst... Der Stimmungsrekord wurde Sonntag tatsächlich nochmal getoppt. 
Defying Gravity... nee, ich bin echt sprachlos! Alle naselang dachte ich "Mist, warum hast du die Kamera nicht angeschaltet?" Aber ich glaube, live dabei sein ist natürlich eh am allerbesten. Sabrina und Roberta gingen bei dem Song richtig ab und steigerten sich immer mehr hinein. Patrick fing irgendwann an Text auf deutsch einzufügen. Schmachtete die Mädels an... "I'm flying high, i'm flying high - so fucking high" *schockierter Blick von Roberta* - gleich drauf rutschte ihr selber ein "Sch**ße" raus was einen regelrechten Lachflash auslöste. Bei ihr und natürlich dem Publikum. Dann fing Patrick irgendwann an sein Gethsemane/Wie wird man seinen Schatten los Kreischen einzusetzen. Und wieder war vorallem Robertas Blick unbezahlbar. Anzugucken ist es bei youtube. Vielen Dank!!!! (Ich hoffe es ist okay, dass ich den Link hier einfüge!)


So ging der Abend wieder mal mit einem absoluten Knaller zu Ende. Wieder 3 Stunden und es hätte noch ewig so weiter gehen können. Das macht dann summa sumarum 6 Stunden Konzert in zwei Tagen - Das war mehr als ich an Schlaf hatte. Ich bereue nichts! Und das muss man auch nicht - nur immer wieder kommen muss man!

Fazit: Ich werde wohl auch noch nach "Klappe Nr. 125" schreiben: HALTET BITTE NIEMALS DIE KLAPPE!!!

Links zum Thema:
mella schreibt so tolle blogs :)


Link zu Facebook: 
Stanke ohne Strom (Dort gibt es viele Infos)

Kommentare:

  1. OH! danke!!!
    ich bin gerührt und gebe das kompliment postwendend an dich zurück!

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiss, dass ich mich wiederhole->DANKE auch für diesen Bericht.Hätte ich nicht einen blöden Termin direkt Montag früh auf der Arbeit gehabt, wäre ich auch wieder dabei gewesen.Mental war ich das ja.:)
    Unbedingt dafür bin ich für S.O.S, Klappe die 125, und noch weiter.Und Roberta und Sabrina sollten auch unbedingt fester Bestandteil bei S.O.S.werden.

    AntwortenLöschen
  3. Oh man, Patrick mit den "Tatoos", die haben echt total einen an der Klatsche xD Aber genial! Und dass das Chilli aus der Dose war... so so! :D

    AntwortenLöschen